Plattschwätzer besuchen Ellenz-Poltersdorf

Sonntag, 21. Mai 2017, 16 Uhr - Seit 2009 bietet die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. Dorfführungen in der Mundart des jeweiligen Dorfes an. Das Echo auf dieses Angebot ist hervorragend. Es kommen in der Regel um die 50 Teilnehmer, gelegentlich sind es sogar um die hundert. Bisher besuchten die Plattschwätzer 22 Dörfer in unserer Region.

Für Sonntag, den 21. Mai 2017 um 16 Uhr laden die Plattschwätzer zu einem Rundgang durch Ellenz-Poltersdorf ein. Treffpunkt ist die neue Kirche in Ellenz (nicht die alte Kirche am Friedhof)

Ellenz

Eingeladen ist Jedermann/frau und die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Als Ellenzer Plattschwätzerin für den Rundgang konnten wir Ute Schneider gewinnen die den Rundgang durch die Doppelgemeinde wie folgt beschreibt:

Ellenz-Poltersdorf: Ei Dorf un immer schun gewäs zeicht sich hout von ner Sejt die modern es, awa trotzdem vill klane un gruße Ecke hot, die voll Geschichte es, voll Steckelcha un Läwe.

Poltersdorf

Mia wannern durch beide Ortsteile, sochen die Spure von Römer Kelte un Lehenshöfen un lieren dä ane ora annare Ellenz-Poltischdorfer persönlich kenne!

Dauer: ca. 3 Stunden. Ein gemütlicher Spaziergang!

Und nach dem Rundgang ist sicher Gelegenheit zu einem Glas guten Ellenz-Poltersdorfer Weins.

Ellenz mit Beilstein im HIntergrund

Plattschwätzer auf Moselfahrt

Freitag, 09. Juni 2017, 19 Uhr - Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. lädt alle Freunde der Mundart, Mitglieder und Nicht-Mitglieder, zum Jahresausflug ein. Wir starten am Freitag, 9. Juni 2017 um 19 Uhr mit einem Schiff der Firma Kolb ab dem Schiffsanleger in Alf, fahren bis Senheim und wieder zurück nach Alf.

Unterwegs wird ein buntes Mundart-Programm geboten. Es bleibt aber auch viel Zeit für Gespräche mit Freunden, Bekannten und Tischnachbarn. Das Kolb-Team wird uns mit Speisen und Getränken versorgen.  

Der Fahrpreis beträgt 10 € für Mitglieder der Mundart-Initiative und 15 € für Nicht-Mitglieder. Die Anmeldung erfolgt durch Überweisung des Fahrpreises auf das Konto der Mundart-Initiative, IBAN DE83 5706 9081 0005 0066 80

Der Ausflug 2017 ist Teil des Jubiläums-Programms „10 Jahre Mundart-Initiative“ ebenso wie das sehr gefragte Mundart-Buch „Mir schwätze Platt“, 90 Mundart-Geschichten auf fast 250 Seiten aus 75 Gemeinden des Kreises Cochem-Zell das zum Preis von 15 € in allen Buchhandlungen erhältlich ist. Informationen hierzu aber auch auf der Homepage www.mir-schwaetze-platt.de und telefonisch 06542 22285.

Wissen Sie, wie man die Ellenzer nennt?

Ellenzer sejn die Loara 

Die Ellenzer Loara sejn dafia bekannt, dat bohie se och kumme : – se trenke ger – se tanze ger un met der Mädscha knusparen se extra ger! Loara ewe – awoa! 

Quelle: Ute Schneider, Ellenz 

oder auch:

Ellenzer Kause

Das Wort „Kause“ bedeutet im Lettischen soviel wie „Hölzerner Trinkbecher“. Aber wie sollten die Ellenzer ans Lettische kommen?
Viel näher liegt da das Französische, das in vielen Worten in unseren Sprachgebrauch eingeflossen ist. Als in Ellenz die Moselstraße gebaut war wollten die Ellenzer auf der neuen „Chaussee“ promenieren. Ganz vornehm riefen sie: „Mir giehn jetzt auf die Kause.“.

Quelle: Günther Bretz